Aufklärung der Konfusion über Lese- und Schreibunterricht

titelÜber die drohende Rechtschreipkaterstrofe, die der Spiegel kürzlich ausgerufen hatte  – eines der Instrumente im Orchester der reaktionären Bildungsreformkritik – ist schon eine Menge öffentlich und auf unterschiedlichen Niveaus mit teilweise hohem Emotionspegel diskutiert worden.

Hans Brügelmann hat jetzt zusammen mit Wolfgang Eichler ein gemeinsames Papier zur Aufklärung und Orientierung erarbeitet. Beide Autoren sind zweifelsfrei Experten der Didaktik der Alphabetisierung in der Grundschule. Sie schreiben in der Einleitung ihres Papiers:

„In der aktuellen Auseinandersetzung über den Lese- und (Recht-)Schreibunterricht herrscht Verwirrung. Neuerdings stehen vor allem die Methode „Lesen durch Schreiben“,der „Spracherfahrungsansatz“ und der Werkstattunterricht, also ein selbstständiges Lernen in einer vorbereiteten Umgebung, in der Kritik, während früher der Fibelunterricht und der systematische Lehrgang pauschal kritisiert wurden. Wir, zwei „altgediente“, fachdidaktisch unterschiedlich orientierte Wissenschaftler mit erziehungs- bzw. sprachwissenschaftlichem Hintergrund, möchten aufklären – und wir können beruhigen: eine „Rechtschreibkatastrophe“ in Deutschland, wie u. a. im Spiegel vom 17.6.2013 behauptet, gibt es nicht. Aber es gibt Probleme, die Schule und Didaktik herausfordern.“

Der vollständige Text hier im PDF
Hans Brügelmann, Wolfgang Eichler Konsenspapier „Lese- und Schreibunterricht heute: Gegen ideologische Verkürzungen, für Mehrperspektivität und mehr Pluralismus“

2 Gedanken zu „Aufklärung der Konfusion über Lese- und Schreibunterricht

  1. Seit 1994 habe ich einige tausend Kinder mit Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) oder Legasthenie zur sicheren Rechtschreibung und zu flüssigem, fehlerfreiem Lesen in Deutsch und Fremdsprachen geführt.
    Die Unterrichtsmethoden „Lesen durch Schreiben“ mit der Anlauttabelle nach Jürgen Reichen, zur Vermittlung der Schriftsprache in Grundschulen verursacht Lese- Rechtschreibschwäche und Legasthenie bei Grundschulkindern.
    Seit 1999 informiere ich die Schulämter, Therapie und Förderinstitute darüber. In meinen Buch „Das Legasthenie Märchen“, weise ich seit 2009 darauf hin.
    Doch das ganze hat System. Den mit von LRS betroffenen Kindern ist viel Geld zu verdienen. In bis zu 80 Therapiestunden und meist über das Jugendamt und damit über Steuergelder bezahlt.

  2. Sie Herr Brügelmann sind das eigentliche Problem der Kinder im Rechtschreiberwerb der Schüler.Sie propagieren ähnlich wie früher Herr Reichen letztendlich die eigenständige Erlernung einer individuellen Verschriftlichung der Schüler ohne Anleitung und machten dann noch die Lehrer in NRW vor dem Landtagsauschuss verantwortlich für die schlechte Orthographie der Schüler, in dem sie vorgaben, diese hätten falsche Rechtschreibregeln vermittelt. Aber erstens kennen die meisten Grundschullehrer diese Regeln gar nicht mehr und zweitens hat ein Großteil dieser Lehrer ihre Ideologie übernommen. Wir Eltern werden in NRW so lange sie zurückdrängen, bis es im jedem Gemeinde eine Schule gibt , die nach Silben-analytischer oder analytisch-synthetischer Methodik strukturiert in den ersten 4 Schuljahren unterrichtet. Wer mag, der kann ja seine Kinder nach ihrer verkorksten Methode unterrichten lassen. An uns wenden sich genug Eltern hilfesuchend um Hilfen zur Nachhilfe.Sie werden an ihrem Misserfolg gemessen werden, und den nehmen wir an den frustrierten Schülern und Eltern wahr. Es kann eben nicht jeder guten Nachhilfeunterricht organisieren. Dieser war früher auch gar nicht nötig. Alle meine Schulfreunde waren Kinder aus der Unterschicht, und sie wurden durch ein sehr gutes Schulsystem in den 70 er und 80 er Jahren in die Lage versetzt ein Abitur abzulegen und zu studieren. Diese Möglichkeiten bieten sich dieser Schicht heute nicht mehr! Ihre Pädagogik hat diesen Schichten die Möglichkeit zum sozialen Aufstieg endgültig verbaut.Ihre Reformpädagogik ist reaktionär,sie haben ihnen die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung genommen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s