Auf dem rechten Auge

„Weltbild verhindert systematische Ermittlungen“ diagnostiziert Christian Semmler in der Taz die Krankheit hinter dem Symptom, das jetzt endlich ob der Größenordnung zum Skandal geworden ist.

Während meines Geschichtsstudiums – auch schon sehr lange her – beeindruckte mich aus dem damals 1975 als Grundlagenliteratur neu herausgekommenen Band von Reinhard Kühnl, Der deutsche Faschismus in Quellen und Dokumenten folgende Tabelle (S. 75):

Nr. 44  Insgesamt ergibt sich über die Zahl der politischen Morde 1919-1922 durch Rechststehende und Linksstehende folgende Relation:

Politische Morde, begangen von Rechtsstehenden Linksstehenden
Ungesühnte Morde 27 1
Teilweise gesühnte Morde 326 4
Gesühnte Morde 1 17
     
Gesamtzahl der Morde 354 22
     
Zahl der Verurteilungen 24 38
Geständige Täter freigesprochen 23
Geständige Täter befördert 3
Dauer der Einsperrung pro Mord 4 Monate 15 Jahre
Zahl der Hinrichtungen 10
Geldstrafe pro Mord 2 Papiermark

Es ist nicht verkehrt, unter Zuhilfenahme des Fragepronomens „inwiefern“ immer mal wieder über Kontinuität und Diskontinuität der Geschichte nachzudenken. Heute ist so ein Tag.

Das Buch gibt es übrigens ab Euro 0,56 gebraucht und als Sammlerstück. Es enthält auf 482 Seiten noch viele weitere sehr interessante Dokumente.

6 Gedanken zu „Auf dem rechten Auge

  1. Danke, das ist prima, Marek! Da haben wir dann zusammen ja schon das Ausgangsmaterial (OER und CC) für eine entsprechende Unterrichtseinheit zusammen. Den Rest finden die Schüler selbst.

  2. Diese Statistik wäre als Lektüre für viele Abgeordnete, allen voran der deutsche Innenminister, im deutschen Bundestag geeignet. Danach würden sie evtl doch mal überlegen, was für einen Blödsinn sie sonst von sich geben. Ich höre schon die Begründung, war im Zeitraum 1919-22 und ist deshalb nicht mal Ansatzweise verwertbar.
    Danke jedenfalls für diese Aufstellung. Erschütternd und hochinteressant im gleichen Masse.

  3. Pingback: “Auf dem rechten Auge” von shift. | 20plusfuture

  4. Nun waere noch eine Statistik ueber die Morde aus dem Zentrum interessant. Die werden bei solchen Gegenueberstellungen leider immer aussen vor gelassen, als wenn es diese nicht gaebe. Aber so isses, es gibt die Links- und Rechtsextremen und nur die in der Mitte sind ‚lieb‘, weil keine Abweichler vom richtigen Weg. Dieses links, rechts ist eine so beeinflussende Metapher das es zum Himmel schreit. Weiter ausfuehren mag ich den Gedanken jetzt aber nicht weil es ja nur ein Kommentarfeld ist.🙂

  5. Pingback: Wiedervorlage: Auf dem rechten Auge | shift.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s